de fr it

Mittelland Zeitung

Ab Jan. 2002 erschienen die "Aargauer Zeitung", die "Solothurner Zeitung", das "Oltner Tagblatt" und das "Zofinger Tagblatt" gemeinsam unter dem Titel M. In einem Mantelteil (Ausland, Inland, Wirtschaft, Kultur, Sport) werden überregionale Informationen präsentiert, während für die versch. Regionalteile weiterhin die jeweiligen Redaktionen zuständig sind. Die M. deckt das Gebiet zwischen Zürich, Bern und Basel ab. Mit einer Auflage von ca. 207'500 Exemplaren war sie 2008 die drittgrösste Zeitung der Schweiz.

Eine erste Mittellandzeitung erschien 1994-96 und umfasste die Zeitungen "Aargauer Tagblatt", "Oltner Tagblatt" und "Zofinger Tagblatt". Der überregionale Text wurde in Aarau hergestellt. Das "Aargauer Tagblatt" trat beim Zusammenschluss mit dem "Badener Tagblatt" aus dem Mittellandverbund aus. Ab 1997 stellte die "Solothurner Zeitung" den überregionalen Text her und bildete zusammen mit dem "Oltner Tagblatt" und dem "Zofinger Tagblatt" die "Neue Mittellandzeitung". Sie hatte bis zur Gründung der erweiterten M. 2002 Bestand.

Zitiervorschlag

Weibel, Andrea: "Mittelland Zeitung", in: Historisches Lexikon der Schweiz (HLS), Version vom 14.11.2008. Online: https://hls-dhs-dss.ch/de/articles/043066/2008-11-14/, konsultiert am 27.11.2020.