de fr it

JakobMaurer

28.12.1929 Uster, ref., von Vechigen und Zürich. Sohn des Jakob, Architekten, und der Ida geb. Zubler. 1953 Hilde Lea Esposito. 1948-52 Stud. der Architektur an der ETH Zürich. 1952-60 angestellter und freischaffender Architekt, 1960-62 Leiter des Büros für den Generalverkehrsplan im Hochbauamt der Stadt Zürich, 1963-67 techn. Leiter der Regionalplanung Zürich und Umgebung. 1966 Promotion mit einer Dissertation zu "Stadtplanung und Stadtforschung" und Assistenzprof. für Orts-, Regional- und Landesplanung, ab 1970 ao. Prof., 1977-97 o. Prof. für Methodik der Raumplanung an der ETH. M. war Mitgründer des Bunds Schweizer Planerinnen und Planer und als Planer und Berater auch in Deutschland, Österreich und Frankreich tätig. 1963-67 Zürcher LdU-Kantonsrat.

Quellen und Literatur

  • Aspekte der Raumplanung in Europa, hg. von E. Heer et al., 1990
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF

Zitiervorschlag

Böcker, Dagmar: "Maurer, Jakob", in: Historisches Lexikon der Schweiz (HLS), Version vom 22.08.2008. Online: https://hls-dhs-dss.ch/de/articles/043069/2008-08-22/, konsultiert am 28.11.2020.