de fr it

MartinLendi

23.9.1933 Bad Ragaz, ref., von Tamins. Sohn des Christian, Pfarrers, und der Emma geb. Wolff. Heidi Bräker. Ab 1952 Rechtsstud. in Zürich, 1958 Doktorat, 1960 Anwaltspatent. 1961-69 Generalsekr. des Baudep. des Kt. St. Gallen, 1969-72 Assistenzprof., dann ao. Prof. für Rechtswissenschaften an der ETH Zürich, 1976-98 o. Prof. mit den Schwerpunkten Staats- und Verwaltungsrecht sowie Planungsrecht. In seinen Forschungsprojekten befasste sich L. hautpsächlich mit der Mitarbeit an den landesplaner. Leitbildern, der polit. Planung, der parastaatl. Verwaltung sowie dem Verkehrsrecht. Er war Mitglied zahlreicher Expertenkomm. des Bundes sowie der dt. Akademie für Raumforschung und Landesplanung. Camillo-Sitte-Preis, Dr. h.c. der Techn. Universität Wien.

Quellen und Literatur

  • Grundriss einer Theorie der Raumplanung, 1988 (31996)
  • Verkehr und Recht, 1998
  • Das Recht in Raum und Zeit, hg. von A. Ruch et al., 1998, (mit Bibl.)
  • Die Stadt in der Schweizer Raumplanung, hg. von M. Koch, W.A. Schmid, 1999
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF