de fr it

AndréCorboz

5.6.1928 Genf,4.6.2012 Collonge-Bellerive, konfessionslos, von Genf. Sohn des Ernest, höheren Beamten. Yvette Hilfiker, Tochter des Roger, Werkmeisters. 1952 lic. iur. in Genf, 1981 Thèse d'Etat in Geisteswissenschaften in Grenoble. 1962-67 Sekretär der Univ. Genf, 1967-80 Prof. für Architekturgeschichte an der Univ. Montreal, 1980-93 Prof. für Geschichte des Städtebaus an der ETH Zürich. C.s Hauptwerke befassen sich mit dem Städtebau während der Aufklärung ("Invention de Carouge", 1968), der Architektur des 6.-11. Jh. ("Haut Moyen Age", 1970, dt. 1971), der Malerei des 18. Jh. ("Canaletto: una Venezia immaginaria", 1985) und mit dem Thema Stadt und Lebensraum in unserer Zeit. C. war der Begründer des "Hist. Städteatlas der Schweiz" (seit 1997). Er wertete die Analyse der Architektur und der Stadt als eigene Form auf und verknüpfte die Interpretation des Urbanen und des Lebensraumes mit der Epistemologie des Raumes.

Quellen und Literatur

  • Ordine sparso, hg. von P. Viganò, 1998
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF
Kurzinformationen
Lebensdaten ∗︎ 5.6.1928 ✝︎ 4.6.2012