de fr it

Metron

M. ist ein Dienstleistungsunternehmen, das 1965 aus dem Zusammenschluss von Planungs- und Architekturbüros in Brugg entstanden ist. Sein Ziel ist, durch interdisziplinäre Zusammenarbeit - die Bereiche Architektur, Raumentwicklung, Verkehr, Landschaft und Umwelt sind beteiligt - ganzheitl. Lösungsansätze zur Gestaltung menschen- und umweltgerechter Lebensräume zu schaffen. Während in den ersten Jahren des Bestehens v.a. soziale Fragen im Zentrum standen (Siedlungsarchitektur, Formen der Selbstverwaltung), sind es heute vermehrt ökolog. Gesichtspunkte (optimale Landnutzung, Nutzung erneuerbarer Energien, neue Bausubstanzen). M. machte sich mit Wohn-, Gewerbe-, Industrie- und Dienstleistungsbauten (v.a. in den Kt. Aargau und Zürich) und der Umnutzung alter Industrie- und Gewerbebauten einen Namen. Die Mitarbeiter verfügen durch eine Stiftung über Mehrheitsanteile an der seit 1974 als Holding organisierten M. AG, die sechs Aktiengesellschaften hält. Neben dem Hauptsitz in Brugg besteht seit 1996 je ein Zweigbüro in Zürich und Bern. Die M.-Gruppe zählte 2007 rund 120 Mitarbeiter in 30 Berufen. Der Wohnungsbau erfuhr durch die ökolog. und einfache Baumethode der M. wichtige Impulse.

Quellen und Literatur

  • Architektenlex., 374
  • M.: Planen und Bauen 1965-2003, Ausstellungskat. Zürich, 2003

Zitiervorschlag

Weibel, Andrea: "Metron", in: Historisches Lexikon der Schweiz (HLS), Version vom 01.11.2008. Online: https://hls-dhs-dss.ch/de/articles/043085/2008-11-01/, konsultiert am 21.10.2020.