de fr it

ElisePfister

22.9.1886 Horgen, 6.2.1944 Zürich, ref., von Wädenswil. Tochter des Hans Jacob, Landwirts, und der Albertine geb. Sigg. Ledig. 1902-06 Lehrerinnenseminar, 1906-14 Primarlehrerin in Kappel am Albis und Dübendorf. 1914-18 Theologiestud. in Zürich. Zusammen mit Rosa Gutknecht wurde P. 1918 in Zürich als erste Frau in der Schweiz ordiniert und war 1919-44 Pfarrhelferin in Zürich-Neumünster. Da das Bundesgericht 1921 seine Zustimmung zum Beschluss der Zürcher Kirchensynode verweigerte, der die Zulassung von Frauen zum vollen Pfarramt vorsah, war eine Wahl als Pfarrerin nicht möglich. P.s Pflichtenheft war jedoch, abgesehen vom eigenen Seelsorgebezirk, dasselbe wie das ihrer Kollegen.

Quellen und Literatur

  • P. Aerne, «Elise P.», in ZTb 2003, 2002, 297-335
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF
Kurzinformationen
Lebensdaten ∗︎ 22.9.1886 ✝︎ 6.2.1944