de fr it

AlbertPfluger

13.10.1907 Oensingen, 14.9.1993 Zürich, kath., von Oensingen, Solothurn und Zürich. Sohn des Albert, Bauern, und der Louise geb. Stampfli. 1938 Maria Jeger. Kantonsschule Stans, Mathematikstud. an der ETH Zürich, 1935 Promotion. Gymnasiallehrer in Zug und Solothurn. 1938 PD an der ETH Zürich, 1939 ao. Prof. an der Univ. Freiburg, 1943-78 o. Prof. an der ETH Zürich. Mitglied der Schweiz. Mathemat. Gesellschaft (1950-51 Präs.), langjährige Tätigkeit in der Eidg. Maturitätskommission. P. verfasste zahlreiche Arbeiten über klass. komplexe Analysis, Potentialtheorie, quasikonforme Abbildung und Riemann'sche Flächen ("Theorie der Riemannschen Flächen" 1957). Ehrenmitglied der Finn. Akademie der Wissenschaften.

Quellen und Literatur

  • ETH-BIB, Nachlass
  • Complex Analysis, hg. von J. Hersch, A. Huber, 1988, (mit Werkverz.)
  • Elemente der Mathematik 49, 1994, 89-91
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF
Kurzinformationen
Lebensdaten ∗︎ 13.10.1907 ✝︎ 14.9.1993