de fr it

BenediktFrei

12.10.1904 Diepoldsau, 3.1.1975 Mels, kath., von Diepoldsau. Sohn des Johann Georg, Handstickers, und der Maria Sophie geb. Spirig. 1935 Maria Rosa Jud, von Kaltbrunn. Literargymnasium in Sarnen, Sekundarlehramtsschule in St. Gallen. 1928-29 Lehrer am Progymnasium Rebstein, 1930-66 Reallehrer in Mels. 1966-70 erster Kantonsarchäologe des Kt. St. Gallen. Ab 1935 nahm F. an Ausgrabungen teil und besuchte Kurse von Emil Vogt an der Univ. Zürich. 1951-54 und 1960 grub er die urgeschichtl. Station auf dem Montlingerberg aus, was zur Klärung der chronolog. Einordnung der Laugen-Melaun-Kultur führte. Wichtige Ausgrabungen führte er auch auf der Mottata bei Ramosch, dem Kirchhügel in Scuol und der Insel Ufenau durch. Für seine Forschungen zur frührät. Kultur erhielt F. 1964 den Dr. h.c. der Univ. Zürich.

Quellen und Literatur

  • «Zur Datierung der Melauner Keramik», in ZAK 15, 1954/55, 129-173
  • «Der galloröm. Tempel auf der Ufenau im Zürichsee», in Provincialia, 1968, 299-316
  • «Die späte Bronzezeit im alpinen Raum», in UFAS 3, 1971, 87-102
  • Rheintaler Köpfe, 2004, 157-169
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF
Kurzinformationen
Lebensdaten ∗︎ 12.10.1904 ✝︎ 3.1.1975