de fr it

WolfWirz

20.5.1911 Sarnen, 15.12.1968 Zürich, kath., von Sarnen. Sohn des Theodor, Fürsprech und Kantonsrichter, und der Maria Theresia geb. Ming. Sigrid von Schenk. Stud. der Rechte in Zürich und München, 1937 Promotion in Staatsrecht an der Univ. Zürich. 1932-33 Hauptschriftleiter des Bundes Nationalsozialist. Eidgenossen, ab 1933 Mitglied der Nationalen Front, ab 1938 des Bundes treuer Eidgenossen nationalsozialist. Weltanschauung, 1940 Mitgründer der frontist. Nationalen Bewegung der Schweiz. W., ein talentierter Redner der Frontenbewegung, stellte den Nationencharakter der Schweiz aufgrund ihrer Mehrsprachigkeit in Abrede. Als Verteidiger in Spionageprozessen gab er dem dt. Nachrichtendienst militär. Geheimnisse preis, was ihm 1943 zehn Jahre Zuchthaus eintrug. Nach seiner Freilassung war er bis zu seinem Tod jurist. Mitarbeiter einer Immobiliengesellschaft in Zürich.

Quellen und Literatur

  • Ber. des Bundesrates an die Bundesversammlung betreffend die antidemokrat. Umtriebe, 1946 (Ergänzungsber.)
  • B. Glaus, Die Nationale Front, 1969
  • W. Wolf, Faschismus in der Schweiz, 1969
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF
Kurzinformationen
Lebensdaten ∗︎ 20.5.1911 ✝︎ 15.12.1968