de fr it

FrançoisLasserre

14.9.1919 Lausanne, 22.12.1989 Lausanne, ref. (bis 1966 Freikirche des Kt. Waadt), von Genf. Sohn des David (->). Bruder des André (->). 1943 Mireille DuPasquier, Tochter des Marcel DuPasquier. 1941 Lizenziat und 1946 Doktorat (phil. I) in Lausanne. 1951-62 Lehrer am Untergymnasium in Lausanne. L. unterrichtete griech. Sprache und Literatur an den Univ. Genf (1948-58, 1962-74) und Lausanne (1959-84). Er interessierte sich v.a. für Poesie (Archilochos) und die Geschichte der antiken Wissenschaft (Mathematik, Physik, Geografie) und gab die Werke des griech. Geografen Strabo heraus. Nach der Vereinigung der ref. Landeskirche und der Eglise libre war L. 1966-74 Mitglied und 1970-74 Präs. der Synode der evang.-ref. Kirche des Kt. Waadt. 1982 Dr. h.c. der Univ. Athen, 1988 der Univ. Urbino. Major.

Quellen und Literatur

  • ACV, Dossier SDA
  • Professeurs Lausanne, 726
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF
Kurzinformationen
Lebensdaten ∗︎ 14.9.1919 ✝︎ 22.12.1989