de fr it

Hans TheodorPlüss

29.5.1845 Beuggen (Gem. Rheinfelden, D), 11.11.1919 Basel, ref., von Basel. Sohn des Johannes, Primarlehrers. Ledig. Stud. in Latein, Griechisch und dt. Philologie in Basel, 1865 Promotion in Bonn. 1866-73 Lehrer in Köln, Posen und Plön, 1873-81 an der Schulpforta bei Naumburg und 1881-1907 am Humanist. Gymnasium in Basel. P. hätte Friedrich Nietzsches Professur an der Univ. Basel übernehmen können, blieb aber Gymnasiallehrer. Er publizierte jedoch regelmässig wissenschaftl. Arbeiten. Seine vom preuss. Schuldienst geformte Lehrerpersönlichkeit hinterliess einen prägenden Eindruck.

Quellen und Literatur

  • Vergil und die epische Kunst, 1884 (21980)
  • Basler Nachrichten, 15.11.1919
  • F. Meyer, Das Humanist. Gymnasium Basel 1889-1989, 1989, 38-40
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF
Kurzinformationen
Lebensdaten ∗︎ 29.5.1845 ✝︎ 11.11.1919