de fr it

FredyWissel

10.3.1905 Genf, 20.3.1994 St. Moritz, reformiert, Deutscher, ab 1925 von Genf und ab 1962 von St. Moritz. Sohn des Heinrich, Hoteliers, und der Hedwig geborene Kreutzer. 1932 Ursina Fratschöl, Tochter des Daniel. Koch- und Kellnerlehre in Genf. Hotelier, ab 1924 im väterlichen Betrieb in St. Moritz. Ab 1939 Segelflieger, ab 1942 Fluglehrer. 1948 Motorflugbrevet. Fredy Wissel landete 1950 mit einer mit Skiern ausgerüsteten Piper L4 auf der Corviglia. Durch seine ständig verbesserte Start- und Landetechnik auf Schnee und Eis gelangen ihm über 100 Bergrettungen und 15'000 Landungen, vor allem mit einer vierplätzigen Maule-Hochdecker M4. Als erster ziviler Gletscher- und Rettungspilot der Schweiz stand Wissel von Anfang an der Schweizerische Rettungsflugwacht zur Verfügung.

Quellen und Literatur

  • T. Haverkamp, Der fliegende Hotelier, 1994
Weblinks
Weitere Links
e-LIR
Normdateien
GND
VIAF
Kurzinformationen
Variante(n)
Frédéric Wissel (Taufname)
Lebensdaten ∗︎ 10.3.1905 ✝︎ 20.3.1994

Zitiervorschlag

Peter Müller-Grieshaber: "Wissel, Fredy", in: Historisches Lexikon der Schweiz (HLS), Version vom 31.07.2013. Online: https://hls-dhs-dss.ch/de/articles/043499/2013-07-31/, konsultiert am 31.01.2023.