de fr it

Samuel JohannPauli

13.4.1766 Bern, 1821 vermutlich London, ref., von Vechigen. Sohn des Johannes, Wagners und Schmieds, und der Veronika Pulver. Ausbildung zum Wagner und Waffenschmied. P. erfand schon in jungen Jahren eine neuartige Wagenachse. Als Feldzeugwart der helvet. Artillerie befasste er sich mit Plänen zu deren Neuausrüstung. 1803-14 arbeitete er als Luftschiffkonstrukteur und Büchsenmacher in Paris, danach in London. 1812 erlangte er das Patent für ein Hinterladergewehr mit Patronen, der wichtigsten Handfeuerwaffenerfindung im frühen 19. Jh., die aber wie die meisten Waffenverbesserungen P.s der Zeit voraus war und erst ab 1842 in Preussen militärisch eingesetzt wurde. 1814-16 versuchte P., das ab 1802 verfolgte Projekt eines lenkbaren Luftschiffs mit Finanzhilfe seines Landsmanns Urs Egg, eines Büchsenmachers, zu realisieren. Die Probleme des mechan. Antriebs blieben aber unlösbar. P. fristete die letzten Lebensjahre in grosser Armut.

Quellen und Literatur

  • Originalwaffen in: SLM, Tower of London
  • Der Bund 25.5., 1.6., 8.6.1996
  • H.R. Degen, «Samuel Johann P. (1766-1821)», in Schweizer Pioniere der Wirtschaft und Technik 63, 1996, 26-37
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF