de fr it

FrançoisMonnerat

22.5.1814 Vevey, 25.3.1892 Vevey, reformiert, von Combremont-le-Grand und Vevey. Sohn des Jacques François, Holzhändlers, und der Jeanne geborene Gaudard. Bruder des Jules (->). Caroline Marie Pickering, Engländerin. 1848 erwarb François Monnerat mit seinem Bruder eine Gipsmühle in Grandchamp (Gemeinde Veytaux), die er ab 1850 als alleiniger Inhaber betrieb. Er erweiterte den Betrieb um eine Gipsfabrik, später um ein Zementwerk und verlagerte 1857-1860 die beiden Kalköfen nach Villeneuve (VD). 1884 übergab er das Unternehmen dem Ingenieur Louis DuPasquier und beendete damit die Vorherrschaft der Monnerat im Holz-, Gips- sowie Zementgeschäft im östlichen Waadtland. 1847 nahm Monnerat im Bankrat der Waadtländer Kantonalbank Einsitz.

Quellen und Literatur

  • R. Jaccard, La révolution industrielle dans le canton de Vaud, 1959, 66 f., 112, 152
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF
Kurzinformationen
Lebensdaten ∗︎ 22.5.1814 ✝︎ 25.3.1892

Zitiervorschlag

Marion, Gilbert: "Monnerat, François", in: Historisches Lexikon der Schweiz (HLS), Version vom 14.08.2007, übersetzt aus dem Französischen. Online: https://hls-dhs-dss.ch/de/articles/043538/2007-08-14/, konsultiert am 27.01.2022.