de fr it

HeinrichBaumhauer

26.10.1848 Bonn, 1.8.1926 Freiburg, kath., Deutscher. Sohn des Mathias, Kaufmanns, und der Marguerite geb. Käuffer. Hedwige Welter. 1866-69 Stud. der Chemie in Bonn (1869 Doktorat). Bekannt wurde der auf Mineralogie spezialisierte B. durch sein Werk "Das Reich der Kristalle" (1889). Bevor er 1895 als o. Prof. für Mineralogie und anorgan. Chemie an die Univ. Freiburg (1901-02 Rektor) berufen wurde, hatte er an versch. dt. Gymnasien sowie 1873-95 an der Landwirtschaftsschule in Lüdinghausen (Westfalen, D) unterrichtet. Die von ihm entwickelte "Ätzmethode" trug viel zum Verständnis kristalliner Strukturen bei. Seine Sammlung von Mineralien aus dem Binntal begründete den Ruf des von ihm bis 1925 geleiteten Freiburger Instituts für Mineralogie.

Quellen und Literatur

  • Verh. SNG, 1926, Erg.Bd., 3-13
  • NEF 60, 1927, 235-237
  • Gesch. der Univ. Freiburg, Schweiz, 1889-1989, Bd. 2, 1991, 829 f.
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF
Kurzinformationen
Lebensdaten ∗︎ 26.10.1848 ✝︎ 1.8.1926