de fr it

FrançoisCarry

19.3.1857 Bardonnex, 17.11.1928 Genf, kath., von Bardonnex. Sohn des Jean, Kleinhändlers, der aus Collonges-sous-Salève (Savoyen) stammte und das Bürgerrecht in Bardonnex erwarb, und der Fanny geb. Peccoud. Bruder des Eugène (->). Alice Perréard. Nach einer Ausbildung bei den Jesuiten in Dole studierte C. an den Univ. Innsbruck und Genf und begann seine journalist. Laufbahn 1877 bei der kath. Tageszeitung "Le Courrier de Genève". Im folgenden Jahr wechselte er zum "Le Chroniqueur" in Freiburg, dann zum "Bien public". 1882-84 arbeitete er beim päpstl. "Moniteur", dem persönl. Organ von Papst Leo XIII., dann als Korrespondent der Zeitungen "L'Echo de Paris", "Daily Chronicle", "Daily Mail" und "Corriere della Sera". Während 25 Jahren schrieb er zudem für die "Gazette de Lausanne" aus Rom. Nach 36 Jahren kehrte er 1918 in die Schweiz zurück und übernahm die Direktion des "Courrier de Genève", die er einige Monate später wegen einer schweren Krankheit aufgeben musste.

Weblinks
Normdateien
GND
VIAF
Kurzinformationen
Lebensdaten ∗︎ 19.3.1857 ✝︎ 17.11.1928