de fr it

Wolfgang DamianBossard

16.4.1749 Zug, 24.1.1816 Zug, kath., von Zug. Sohn des Johann Melchior, Stiefsohn des Menzinger Ratsherrn Felix Weber. Klara Wickart, Tochter des Jost, vermögenden Bäckers und Wirts. 1763-66 Strumpfweberlehre, 1766-67 in franz. Diensten, danach Strumpfweber und ab 1773 Wirt in Zug. 1782-86 Zuger Säckelmeister, 1786-98 und 1803-12 Stadt- und Amtrat, 1791-96 Landvogt von Hünenberg, Tagsatzungsgesandter, 1798 Bezirksgerichtspräs., 1802 im antirevolutionären Landrat, 1803 Mitglied der Standeskommission. B. erwarb 1782 Schloss und Gerichtsherrschaft Buonas und war 1793-1805 Generalverwalter der Tessiner Ländereien des Gf. Alfonso Turconi. Als sozialer Aufsteiger gelangte er zu grossem Reichtum und hinterliess über 100'000 Gulden.

Quellen und Literatur

  • E. Bossard, «Die Fam. "B. von Buonas"», in Heimatklänge, 1944, 69-75, 77-79, 81-83
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF

Zitiervorschlag

Morosoli, Renato: "Bossard, Wolfgang Damian", in: Historisches Lexikon der Schweiz (HLS), Version vom 07.01.2003. Online: https://hls-dhs-dss.ch/de/articles/043722/2003-01-07/, konsultiert am 21.01.2021.