de fr it

HeinrichHafner

27.12.1838 Schönenberg, 8.4.1902 Lausanne, ref., von Zürich. Sohn des Eduard Rudolf, Arztes, und der Cleophea Margaretha geb. Michel. 1862 Margaretha Zöllner, Tochter des Georg, von Neuhausen am Rheinfall. 1857-58 Stud. der Theologie in Basel, 1858-60 Stud. der Rechte in Zürich. Danach Kanzlist in Uster, 1863-65 Adjunkt des Bezirksstatthalters von Zürich, 1866-72 Bezirksgerichtsschreiber in Pfäffikon (ZH), 1872-74 Oberrichter in Zürich, 1875-79 Bundesgerichtsschreiber, 1879-1902 Bundesrichter (1893-94 Präs.). H. verfasste Gutachten zu Fragen des schweiz. Rechts sowie Entwürfe zu eidg. Gesetzesrevisionen. Für seinen Kommentar zum Obligationenrecht (1883) erhielt er im selben Jahr den Ehrendoktor der Univ. Zürich. 1901 war er Präs. des internat. Schiedsgerichts zwischen Chile und Peru.

Quellen und Literatur

  • NZZ, 9.4. und 11.4.1902
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF