de fr it

EmilRott

25.6.1852 Bern, 4.6.1905 Lausanne, reformiert, von Erlach. Sohn des Daniel Abraham, Notars und Rechtsagenten, und der Albertine geborene Gribi. Ledig. 1870-1876 Studium der Rechte in Bern, 1876 Fürsprecher. 1876-1878 Sekretär der Direktion des Gemeindewesens des Kanton Bern. 1876 Privatdozent und 1878-1880 ausserordentlicher Professor für Zivilrecht an der Universität Bern. 1880-1893 Bundesgerichtsschreiber, 1893-1905 Bundesrichter. 1897-1898 Vizepräsident und 1899-1900 Präsident des Bundesgerichts. Ab 1900 Mitglied des Schiedsgerichtshofs in Den Haag. 1884 Dr. h.c. der Universität Bern.

Quellen und Literatur

  • Zs. des Bern. Juristenvereins 41, 1905, 345-365
  • E. Schneider, 150 und 125 Jahre Bundesgericht, 1998, 136
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF

Zitiervorschlag

Stephanie Summermatter: "Rott, Emil", in: Historisches Lexikon der Schweiz (HLS), Version vom 28.09.2009. Online: https://hls-dhs-dss.ch/de/articles/043784/2009-09-28/, konsultiert am 28.09.2022.