de fr it

JakobHablützel

10.3.1885 Benken (ZH), 30.12.1959 Küsnacht (ZH), reformiert, von Benken. Sohn des Heinrich, Landwirts und Bezirksstatthalters, und der Margaretha geborene Schenkel. 1945 Anna Hulftegger geborene Erb, Tochter des Gustav, von Meilen. 1905-1911 Studium der Rechte in Zürich und Berlin, 1911 Dr. iur. in Zürich. Danach Sekretär des Handelsgerichts, später Anwalt in Zürich, 1927-1929 Oberrichter, 1929-1950 Bundesrichter (1929-1937 und 1942-1948 Mitglied der 2. Zivilkammer, 1942-1948 Präsident, 1949-1950 Vizepräsident des Bundesgerichts). Mitglied der BGB, 1923-1929 Zürcher Kantonsrat. Jakob Hablützel kam laut der NZZ im Bundesgericht eine «Führerrolle in der Staatsrechtspflege» zu. Major.

Quellen und Literatur

  • Zürichsee-Ztg., 31.12.1959
  • NZZ, 5.1.1960
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF

Zitiervorschlag

Bürgi, Markus: "Hablützel, Jakob", in: Historisches Lexikon der Schweiz (HLS), Version vom 27.04.2006. Online: https://hls-dhs-dss.ch/de/articles/043797/2006-04-27/, konsultiert am 27.01.2022.