de fr it

Paul GeorgKasser

12.11.1876 Huttwil, 18.12.1945 Yverdon, ref., von Niederbipp. Sohn des Karl Hermann (->). 1904 Hedwig Farner, Tochter des Gottfried, von Oberstammheim. 1895 Matura, Rechtsstud. in Bern, 1900 Fürsprecher. Lehrjahre in bern. Anwaltsbüros und bei Ständerat Jacques Rutty in Genf. Gerichtspräs. der Amtsbez. Wangen an der Aare (1902) und Aarwangen (1905), 1915 bern. Oberrichter, 1935 als Kandidat der FDP Wahl zum Bundesrichter, v.a. dank seiner schiedsrichterl. Tätigkeit in Arbeitskonflikten (u.a. 1934 in der Maschinenindustrie und als Präs. der parität. Kommission für die öffentl. Transportanstalten). Mitglied der Zähringia, 1929-33 Präs. des bern. Juristenvereins, 1933-45 Mitglied (ab 1936 Präs.) der Stiftung Schloss Spiez und ab 1934 Präs. der Seva-Genossenschaft. Für seine hist. Arbeiten 1934 Ehrendoktor der Univ. Bern. Kommandant des Infanterieregiments 20 und 1925-29 Stabschef des 2. Armeekorps.

Quellen und Literatur

  • Hundert Jahre Bern. Miliz 1833-1933, 1933
  • Gesch. des Amtes und des Schlosses Aarwangen, 21953, (mit Biogr.)
  • Neue Schweizer Biogr., 1938, 277
  • E. Schürch, Paul Georg K., 1876-1945, [1951]
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF
Kurzinformationen
Lebensdaten ∗︎ 12.11.1876 ✝︎ 18.12.1945