de fr it

RobertPetitmermet

8.6.1886 La Sagne, 27.6.1976 Lausanne, reformiert, von Yvorne. Sohn des Louis, Ingenieurs, und der Marie geborene Brandt. Bruder des Marius (->). 1918 Susanne Maget, Tochter des Adolphe, Richters. Rechtsstudium in Lausanne und Berlin, Doktorat, 1913 Anwaltspatent. 1913-1916 stellvertretender Staatsanwalt, 1916-1930 Präsident der Bezirksgerichte von La Broye und Vevey, 1930-1934 Kantonsrichter. Ab 1934 Bundesrichter in der staatsrechtlichen und in der verwaltungsrechtlichen Abteilung, ab 1951 Präsident der 2. Zivilabteilung, 1953-1954 Vizepräsident, 1955-1956 Präsident des Bundesgerichts. Der freisinnige Robert Petitmermet befasste sich vor allem mit der Ausländerfrage in der Schweiz. Oberst am Militärgericht. Mitglied der akademischen Gesellschaft Belles-Lettres.

Quellen und Literatur

  • ACV, Dossier SDA
Weblinks
Normdateien
GND

Zitiervorschlag

Marie-Hélène Guex: "Petitmermet, Robert", in: Historisches Lexikon der Schweiz (HLS), Version vom 25.11.2008, übersetzt aus dem Französischen. Online: https://hls-dhs-dss.ch/de/articles/043809/2008-11-25/, konsultiert am 14.08.2022.