de fr it

AloisPfister

11.3.1921 Tuggen, 9.10.2009 Bern, katholisch, von Tuggen. Sohn des Kaspar Alois und der Antonia geborene Mächler. 1951 Klara Magdalena Wildisen. Rechtsstudium an der Universität Freiburg, 1945 Lizenziat. 1945-1946 Sachbearbeiter im kriegswirtschaftlichen Strafuntersuchungsdienst des Eidgenössischen Volkswirtschaftsdepartements, 1946 Mitarbeiter, ab 1961 Chef der Unterabteilung Strassenverkehr in der Polizeiabteilung des Eidgenössischen Justizdepartements, 1969 Generalsekretär der Bundesversammlung, 1981-1986 Bundesrichter (auf Vorschlag der CVP-Fraktion).

Quellen und Literatur

  • March-Anz., 10.10.1980
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF
Kurzinformationen
Lebensdaten ∗︎ 11.3.1921 ✝︎ 9.10.2009

Zitiervorschlag

Kaspar Michel: "Pfister, Alois", in: Historisches Lexikon der Schweiz (HLS), Version vom 23.11.2009. Online: https://hls-dhs-dss.ch/de/articles/043874/2009-11-23/, konsultiert am 19.08.2022.