de fr it

PeterBearth

30.8.1902 Sumvitg, 24.8.1989 Basel, katholisch, von Sumvitg und Basel. Sohn des Pieder Paul Bearth, Volksschullehrers, Bauern und Bäckers, und der Babette geborene Müller, von Rain. 1) 1936 Gertrud Burckhardt, Tochter des Paul Burckhardt, von Basel, 2) 1950 Beatrice Boehringer, von Basel. Schwager von Erich Gruner und Manfred Szadrowsky. 1916-1917 Kantonsschule Luzern, ab 1917 Maschinenschlosserlehre in Baden, 1922 kantonale Maturität in Basel und Beginn eines Ingenieurstudiums an der Eidgenössischen Technischen Hochschule in Zürich, ab 1923 Studium der Naturwissenschaften in Basel, 1933 Dr. phil. nat. (Mineralogie, Petrografie). Ab 1936 Gymnasiallehrer, ab 1952 zugleich ausserordentlicher Professor für Petrografie an der Universität Basel. Grundlegende Beiträge zur Geologie und Petrografie alpiner Gesteine in über 50 Publikationen, darunter neun geologische Atlasblätter (1:25'000) der Schweiz.

Quellen und Literatur

  • Streckeisen, Albert; Meyer, Jürg: «Peter Bearth, 1902-1989», in: Schweizerische mineralogische und petrographische Mitteilungen, 70, 1990/3, S. 449-453 (mit Werkverzeichnis).
Weblinks
Weitere Links
e-LIR
Normdateien
GND
VIAF
Kurzinformationen
Lebensdaten ∗︎ 30.8.1902 ✝︎ 24.8.1989

Zitiervorschlag

Trommsdorff, Volkmar: "Bearth, Peter", in: Historisches Lexikon der Schweiz (HLS), Version vom 23.04.2020. Online: https://hls-dhs-dss.ch/de/articles/043928/2020-04-23/, konsultiert am 02.03.2021.