de fr it

GiuseppeMariani

15.4.1850 Bellinzona, 2.3.1933 Muralto, von Piandera (heute Gemeinde Lugano). Sohn des Giuseppe und der Teresa geb. Induni. Giuseppina Stadlin. Mittelschule in der Deutschschweiz, dann Lehrer im Kt. Zug; 1881 Sprachlehrer für Deutsch und Französisch am Gymnasium von Locarno, 1893 Schulinspektor. Nach seiner Pensionierung 1916 wurde M. mit der Aufsicht über die dt. Schulen im Tessin betraut. Als Vorkämpfer für den Unterricht von Landwirtschaft und Naturwissenschaften hielt er Kurse und Vorträge und veröffentlichte Lehrmittel und weitere Schriften. Ab 1873 war M. Mitglied der Società Demopedeutica (Verein für Volkserziehung) und gehörte zu den Initianten der 1903 gegr. Tessiner Naturwissenschaftl. Gesellschaft. 1885 war er Gründer und anschliessend Präs. der Tessiner Landwirtschaftskammer und des kant. landwirtschaftlichen Vereins. Ferner wirkte er im Vorstand des Schweiz. Bauernverbands mit. 1878-1933 leitete er die Wetterstation von Locarno-Muralto.

Quellen und Literatur

  • ESI, 1928, 51-61; 1933, 94 f.
  • L'Agricoltore ticinese, 15.3.1933
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF