de fr it

HansGrass

15.6.1828 Serneus (Gem. Klosters-Serneus), 30.4.1902 Pontresina, ref., von Klosters-Serneus. Sohn des Christian, Landjägers, und der Anna geb. Hemmi. 1853 Ursula Roth, Tochter des Christian, von Peist. G. erlernte den Zimmermannberuf. Ab 1866 war er als Bergführer in seiner Region, der Berninagruppe, tätig. Mit in- und ausländ. Bergsteigern, u.a. mit Paul Güssfeldt, unternahm er zahlreiche Erstbesteigungen: 1868 Bellavista, Arlas und Cambrena, Abstieg vom Palü, Crast'agüzza über Ostgrat, 1874 Disgrazia über Monte Pioda, 1875 Glüschaint über Ostwand, 1877 Scerscen, 1878 Calderas über Ostseite, Kesch, Sasso d'Entova. 1872 überwand G. mit Güssfeldt eine 320 Meter hohe Eiswand der Porta da Roseg (Güssfeldtsattel).

Quellen und Literatur

  • C. Egger, Pioniere der Alpen, 1946, 212-224
Weblinks
Weitere Links
e-LIR
Normdateien
GND
VIAF
Kurzinformationen
Lebensdaten ∗︎ 15.6.1828 ✝︎ 30.4.1902
Systematik
Sport / Alpinismus

Zitiervorschlag

Weibel, Andrea: "Grass, Hans", in: Historisches Lexikon der Schweiz (HLS), Version vom 05.01.2006. Online: https://hls-dhs-dss.ch/de/articles/044264/2006-01-05/, konsultiert am 30.11.2020.