de fr it

AlfredBollinger

4.10.1896 Wilchingen, 4.4.1992 Herisau, reformiert, von Beringen. Sohn des Heinrich, Lehrers. Mathilde Nelly Müller. Schulen in Dübendorf, Gymnasium in Schiers, Studium in Lausanne und Zürich, 1922 Dr. rer. pol. in Zürich. 1922-1967 Inlandredaktor der "Appenzeller Zeitung", deren Ausrichtung als freisinniges Parteiblatt mit kritischer Haltung gegenüber totalitären Systemen er mitprägte. 1934-1939 Ausserrhoder Kantonsrat. Langjähriges Vorstandsmitglied der FDP-Kantonalpartei. 1946 Mitgründer des Historischen Vereins Herisau.

Quellen und Literatur

  • W. Schläpfer, Pressegesch. des Kt. Appenzell Ausserrhoden, 1978
  • AJb 120, 1993, 65-67
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF
Kurzinformationen
Lebensdaten ∗︎ 4.10.1896 ✝︎ 4.4.1992

Zitiervorschlag

Peter Witschi: "Bollinger, Alfred", in: Historisches Lexikon der Schweiz (HLS), Version vom 08.11.2002. Online: https://hls-dhs-dss.ch/de/articles/044299/2002-11-08/, konsultiert am 13.04.2024.