de fr it

LouiseOdin

14.3.1836 Tercier (Gem. Blonay), 29.1.1909 Blonay, ref., von Blonay. Tochter des Jean François Pilliod und der Marie Antoinette geb. Bonjour. André-Martin O., Beamter, aus Barbern (Kurland). Vor ihrer Heirat war O. Lehrerin in Deutschland und Russland. Nach dem Tod ihres Mannes kehrte sie 1868 mit ihren beiden Kindern in die Schweiz zurück. O. widmete ihr ganzes Leben der Erforschung des Patois, sammelte Material und erstellte ein Glossar mit 12'000 Einträgen, wobei sie sich auf die in Blonay gesprochene Mundart konzentrierte. Unterstützung erhielt sie dabei von Ernest Muret. Das Glossar kam erst nach ihrem Tod heraus. Ihr ältester Sohn Alfred (1862-96), Prof. an der Univ. von Sofia, stützte sich in seinem Buch "Phonologie des patois du canton de Vaud" (1886) ebenfalls auf Gespräche mit Menschen, die noch Patois sprachen.

Quellen und Literatur

  • Glossaire du patois de Blonay, 1910, (Nachdr. 1995)
  • S. Pop, La dialectologie 1, 1950, 165, 170 f.
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF
Kurzinformationen
Variante(n)
Susanne Louise Sophie Odin
Louise Odin-Pilliod (Ehename)
Susanne Louise Sophie Pilliod (Taufname)
Lebensdaten ∗︎ 14.3.1836 ✝︎ 29.1.1909