de fr it

Jean-HenriJeheber

8.5.1866 Leipzig, 13.8.1931 Hohfluh (Gem. Hasliberg), ref., Deutscher, ab 1893 Genfer Bürgerrecht von Plainpalais (heute Gem. Genf). Anita Schwarz, aus Hamburg. Pfarrer. 1890 liess sich J. in Genf nieder. Im selben Jahr wurde er Partner von Emile Berouds Librairie protestante, die er nach Berouds Tod 1892 unter dem Firmennamen J.-H. Jeheber übernahm. 1899 wurde das Unternehmen in Librairie évangélique de Genève, 1918 in Librairie générale et édition umbenannt. 1925 gründete J. die SA Librairie et Edition J.-H. Jeheber zusammen mit seinem Sohn Jean Horace (1907-84), der sie nach dem Tod des Vaters mit seinem Bruder Walter Henri (1893-1954) weiterführte. 1957 wurde die Firma aufgelöst und die 1943 gegr. Librairie Descombes (ab 2003 Nouvelle Librairie Descombes) übernahm ihre Aktiven.

Quellen und Literatur

  • AEG, Handels-, Zivilstands- und Ausländerregister
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF
Kurzinformationen
Lebensdaten ∗︎ 8.5.1866 ✝︎ 13.8.1931