de fr it

MarieChassevant

31.8.1836 Alençon (Basse-Normandie), 22.2.1914 Genf, kath., Französin. Tochter des Julien, Mathematikers. Ledig. Die Pianistin und Sängerin C. erneuerte in Paris die frühkindl. Musikerziehung. Dabei liess sie sich von den pädagog. Methoden von Marie Pape-Carpentier und Friedrich Froebel inspirieren. 1895-1912 war C. am Genfer Konservatorium Lehrerin für musikal. Frühunterricht (solfège) von Kindern. Sie war in der Schweiz und in Europa erfolgreich und bildete zahlreiche Lehrerinnen und Lehrer aus. C. vermittelte den Zugang zur Musik auf spielerische Weise, indem sie einfache Bilder und eine speziell präparierte Klaviatur benützte. Ihre Methode wurde bis in die 1970er Jahre angewandt. Noch 1997 trug ein Musikheft ihren Namen.

Quellen und Literatur

  • I. Minder-Jeanneret, Femmes musiciennes en Suisse romande, 1995
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF