de fr it

HedySalquin

13.10.1928 Luzern,7.1.2012 Kriens, kath., von Chézard-Saint-Martin. Tochter des Charles, Gemmologen, und der Hedwige geb. Stocker. 1958 Josef Graber, Kaufmann. Unterricht am Konservatorium Genf, Klavier bei Dinu Lipatti, Komposition bei Charles Chaix und Solfeggio bei Lydie Malan sowie am nationalen Konservatorium Paris, Begleitung bei Nadia Boulanger und als erste Frau Besuch der Dirigentenkurse bei Louis Fourestier, 1952 Abschluss mit dem ersten Preis. 1953-63 dirigierte S. als erste Frau zahlreiche Orchester in der Schweiz und im Ausland, darunter 1953-58 mehrmals das Orchestre de la Suisse romande und 1958 jenes der Saffa. Sie machte bis in die 1980er Jahre eine blendende Karriere als Pianistin und Komponistin. S. war auch Malerin, Schriftstellerin und Dichterin. Zahlreiche Auszeichnungen.

Quellen und Literatur

  • A.I. Cohen, International Encyclopaedia of Women Composers, 21987
  • E.M. Blankenburg, Dirigentinnen im 20. Jh., 2003
  • P. Graber, Diriger, un fief masculin: la premier [sic] cheffe d'orchestre de Suisse vue par la presse, Zertifikatsarbeit Genf, 2004
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF
Kurzinformationen
Lebensdaten ∗︎ 13.10.1928 ✝︎ 7.1.2012