de fr it

HeinrichGutersohn

14.10.1899 Zürich, 20.10.1996 Zürich, von Zürich und Matzingen. Sohn des Heinrich, Kaufmanns, und der Anna Maria geb. Gretler. Catharina Louise Oetiker. 1919 Primarlehrerpatent, danach bis 1923 als Versicherungsmathematiker tätig. 1925 Sekundarlehrerdiplom, 1927-41 Sekundarlehrer in Zürich. Daneben Geografiestud., 1931 Promotion, 1936 Habilitation. 1941-71 o. Prof. an der ETH Zürich. G. gilt als Vater der schweiz. Raumplanung. Vorsteher des Instituts für Orts-, Regional- und Landesplanung. Mitglied der Eidg. Kommission für die Planung des Nationalstrassennetzes sowie der schweiz. Unesco-Kommission. G. war Autor des Standardwerkes "Geographie der Schweiz" (3 Bde., 1958-69) sowie vieler anderer Publikationen und arbeitete auch am Atlas der Schweiz mit. Er setzte sich für ein schweiz. Engagement in der Entwicklungshilfe ein. 1966 Dr. h.c. der Univ. Genf.

Quellen und Literatur

  • ETH-BIB
  • Geographica Helvetica 24, 1969, 182-184 (Werkverz.); 52, 1997, 39-46
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF
Kurzinformationen
Lebensdaten ∗︎ 14.10.1899 ✝︎ 20.10.1996