de fr it

Aymon deCrousaz

1.3.1835 Erfurt, 21.7.1909 Lausanne, prot., von Chexbres und Lausanne. Sohn des Jules Charles Auguste Henry, Pfarrers, und der Jeanne geb. Hennings. Ledig. Stud. in Erfurt und Lausanne, 1862 Doktor der Rechtswissenschaften. Nach einem Praktikum auf der Kanzlei des Kt. Waadt wurde C. 1864 zum Staatsarchivar ernannt. Ihm sind mehrere Inventare, die Einrichtung des Notars- und Zivilstandsarchivs, die Reorganisation der Archive der Distrikt- und Präfekturgerichte sowie jener einiger Gem. zu verdanken. Ausserdem schuf er die Archivabteilung für den Staatsrat und die Departemente und war Mitautor des "Dictionnaire historique, géographique et statistique du canton de Vaud" (1863) und des "Répertoire des familles vaudoises qualifiées" (1883). Zofinger.

Quellen und Literatur

  • ACV, Nachlass de C.
  • O. Dessemontet, Histoire des Archives cantonales vaudoises, 1956, 34-40
  • Guide des Archives cantonales vaudoises, 1990, (21993, )
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF
Kurzinformationen
Lebensdaten ∗︎ 1.3.1835 ✝︎ 21.7.1909