de fr it

JosephHaenni

28.5.1904 Sitten, 11.1.1995 Sitten, kath., von Sitten, Leuk und Reichenbach im Kandertal. Sohn des Charles (->). Bruder des Georges (->). 1930 Marguerite Adèle Gilliéron, Tochter des William Samuel, von Ferlens. Rechtsstud. in Bern, Freiburg und Paris, 1933 Dr. iur. 1927-28 als Advokat tätig. Im Post- und Eisenbahndep. 1928-30 Sekr., 1930-46 jurist. Beamter, im Bundesamt für Verkehr 1946-51 Adjunkt, 1951-58 dessen Vizedirektor. 1959-70 Direktor des Zentralamts für internat. Eisenbahnverkehr. H. vertrat die Schweiz als Delegationsleiter an vielen internat. Konferenzen. Oberstleutnant.

Quellen und Literatur

  • La Liberté, 8.5.1958
  • Nouvelle Revue de Lausanne, 8.5.1958
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF
Kurzinformationen
Lebensdaten ∗︎ 28.5.1904 ✝︎ 11.1.1995