de fr it

FrédéricZahn

15.4.1857 Bern, 18.4.1919 Bern, reformiert, von Oberentfelden und ab 1907 von Neuenburg. Sohn des Kaspar, Metzgers, und der Elisabeth geborene Schütz. 1892 Laure Amélie Droz (1916 Scheidung), Tochter des Alfred-Léopold, Uhrenfabrikanten. Frédéric Zahn wirkte 1888-1900 als Buchhändler und Verleger in La Chaux-de-Fonds, 1900-1918 in Neuenburg und 1918-1919 in Bern. Er spezialisierte sich auf illustrierte Bücher. Bekanntheit erlangte vor allem seine französische Ausgabe der Werke von Jeremias Gotthelf mit Illustrationen von Albert Anker (ab 1893). Nach Zahns Tod wurde sein Verlag von der Familie in eine Aktiengesellschaft umgewandelt.

Quellen und Literatur

  • SLA, Nachlass William Ritter
  • J. Rychner, «Aux sources de l'édition neuchâteloise: de Christian Gerster à Frédéric Zahn», in Librarium, 1987, 211-230
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF
Kurzinformationen
Lebensdaten ∗︎ 15.4.1857 ✝︎ 18.4.1919

Zitiervorschlag

Frédéric Inderwildi: "Zahn, Frédéric", in: Historisches Lexikon der Schweiz (HLS), Version vom 19.08.2013, übersetzt aus dem Französischen. Online: https://hls-dhs-dss.ch/de/articles/044633/2013-08-19/, konsultiert am 25.05.2022.