de fr it

HediLeuenberger-Köhli

2.8.1907 Zürich, 24.6.1997 Zürich, ref., von Basel und Ursenbach. Tochter des Ernst Eduard Köhli, Versicherungsbeamten, und der Barbara Selina geb. Nötzli. 1942 Hermann Leuenberger (->). Handelsschule und Sprachaufenthalte. Sekretariats- und Redaktionsarbeit, u.a. für die Frauenseite des "Volksrechts". Ab 1933 Mitglied des VHTL, 1947 Mitgründerin und bis 1962 Mitglied der Frauenkomm. des VHTL, 1947-57 deren Sekr., 1953-66 Präs. der SP-Frauen Schweiz. 1958 Vizepräs. des Organisationskomitees der Saffa, danach Präs. der Saffa-Stiftung. Präs. der Studienkomm. für die Einführung des Frauenstimm- und Wahlrechts sowie der Abt. Verkaufspersonal an der Gewerbeschule Zürich, Vorstandsmitglied der Schweiz. Radio- und Fernsehgesellschaft.

Quellen und Literatur

  • Gosteli-Stiftung, Worblaufen, Biogr. Slg.
  • Vergessene Gesch., hg. von M. Gosteli, 2 Bde., 2000, 451, 942
Weblinks
Normdateien
GND
Kurzinformationen
Variante(n)
Hedi Köhli (Taufname)
Hedi Leuenberger (Ehename)
Lebensdaten ∗︎ 2.8.1907 ✝︎ 24.6.1997