de fr it

BenediktReinert

25.1.1930 Basel, 17.11.2010 Winterthur, kath., von Basel. Sohn des Marc, Pharmakologen, und der Hedwig Helene geb. Binz. 1969 Christa von Wyganowski. Stud. am Konservatorium Basel und Besuch von Vorlesungen in Mathematik und Islamwissenschaften an der Univ. Basel, 1952 Violinlehrerdiplom. 1956-58 Stud. an der Univ. Kairo, danach Stud. der Islamwissenschaften, der indoiran. Philologie und der Sinologie in Basel und Zürich, 1962 Promotion. 1962-64 Studienaufenthalt in Teheran, 1964-65 Lehrauftrag an der Univ. Bern, anschliessend Revision des Handschriftenkatalogs von Hellmut Ritter in Istanbul, 1966-68 Referent am Dt. Orient-Institut in Beirut. 1969 PD in Basel. Ab 1969 Assistenzprof., ab 1975 ao. Prof. und 1982-97 o. Prof. für Orientalistik an der Univ. Zürich. R. forschte u.a. zur pers. Dichtung und ihrer Beziehung zur arab. Dichtkunst.

Quellen und Literatur

  • Hāqānī als Dichter, 1972
  • TA, 22.7.1969
  • U. Rudolph, «Benedikt Reinert (1930-2010)», in Asiat. Studien 65, 2011, 9-12
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF
Kurzinformationen
Lebensdaten ∗︎ 25.1.1930 ✝︎ 17.11.2010

Zitiervorschlag

Bigger, Andreas: "Reinert, Benedikt", in: Historisches Lexikon der Schweiz (HLS), Version vom 25.01.2018. Online: https://hls-dhs-dss.ch/de/articles/044648/2018-01-25/, konsultiert am 27.10.2020.