de fr it

Philippe deVargas

8.9.1888 Madrid, 13.2.1956 Lausanne, ref., von Lausanne. Sohn des Luis, Theologen, und der Lucie geb. Verrey. 1) 1917 Amélie Martin, Tochter des Ernest, 2) 1935 Dora Demierre. Stud. der Geschichte in Lausanne. V. reiste 1913 für den Christl. Verein Junger Männer nach China, lernte dort Chinesisch und wirkte als Sekr. des Vereins. 1919-48 lehrte er abendländ. Geschichte und Kirchengeschichte an der Yanjing-Universität in Peking. Nach seiner Rückkehr in die Schweiz wurde er Prof. für Kirchengeschichte an der Theol. Fakultät der Freien evang. Kirche in Lausanne und hielt Vorlesungen an den Univ. Harvard und Genf. Seine umfangreiche Bibliothek zum Christentum in China ist heute im Besitz des Conseil Œcuménique des Eglises in Genf.

Quellen und Literatur

  • Le Temps, 24.3.1999
Weblinks
Normdateien
GND