de fr it

RogerGeorge

3.4.1921 Alassio (Ligurien), 25.2.1998 Kiel, Italiener. Tänzerische Ausbildung in Bern bei Else Hausin und Beatrice Tschumi, später in Paris bei Boris Kniaseff und Olga Preobrajenska. 1946-48 erste Engagements an den Stadttheatern von Basel und Zürich. Danach an den Theatern von Essen, Darmstadt, Heidelberg und Mannheim. 1956 choreograf. Assistenz bei Wieland Wagner an den Festspielen von Bayreuth. 1963-67 Ballettmeister am Theater in Essen, 1967-68 in Oberhausen. G. war v.a. durch seine Kammertanzabende mit Aenne Michel, Elsie Lanz, Inga Weiss und Hilde Baumann als Partnerinnen bekannt, weiter gab er ab 1954 Solotanzabende in ganz Europa. Er schuf ausserdem Choreografien für Fernsehproduktionen. 1968-70 Prof. der Tanzabt. der staatl. Universität Bahia Salvador (Brasilien) und Choreograf der Universitätstanzgruppe. Ab 1970 pädagog. Tätigkeit an zahlreichen Schulen. 1961 erhielt G. in Vercelli (Piemont) für seine Choreografien den Antonio-Viotti-Preis.

Quellen und Literatur

  • Schweiz. Theaterslg., Bern, Pressedossier
  • Memoria: bull. 5, 1998
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF
Kurzinformationen
Lebensdaten ∗︎ 3.4.1921 ✝︎ 25.2.1998