de fr it

AlbertDubois

13.3.1901 La Chaux-de-Fonds, 8.11.1983 Lausanne, ref., von Le Locle. Sohn des Georges, Schriftsetzers und später Direktors der "Tribune de Genève", und der Henriette geb. Pasche. Neffe des Léopold (->). Marthe Chavannes, Zahnärztin, Tochter des Maurice-Edouard, Ingenieurs. Diplom als Maschineningenieur an der ETH Zürich. D. trat 1921 in die Firma Saurer ein, 1936 wurde er Direktor, später Delegierter und Präs. des Verwaltungsrates. 1948 leitete er die Stabilisierungsmassnahmen für Preise und Löhne, welche die Sozialpartner mit der Regierung ausgehandelt hatten, um die Inflation aufzuhalten. 1948-68 Präs. des Zentralverbandes Schweiz. Arbeitgeber-Organisationen. Im Rahmen der Einführung der AHV arbeitete D. mit Bundesrat Walther Stampfli und Robert Bratschi, dem Präs. des Schweiz. Gewerkschaftsbundes, zusammen. Mitglied versch. Verwaltungsräte (unter anderem UBS, Winterthur Versicherungen, Charmilles, Dubied und Sulzer).

Quellen und Literatur

  • ACV, Dossier SDA
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF

Zitiervorschlag

Crivelli, Paola: "Dubois, Albert", in: Historisches Lexikon der Schweiz (HLS), Version vom 28.06.2004, übersetzt aus dem Französischen. Online: https://hls-dhs-dss.ch/de/articles/044759/2004-06-28/, konsultiert am 22.10.2020.