de fr it

DominikBrentano

6.10.1740 (Dominik Anton Cajetan) Rapperswil (SG), 2.7.1797 Gebrazhofen bei Leutkirch (Allgäu), kath., von Rapperswil. Sohn des Laurenz, Seidenfabrikanten und Kaufmanns, und der Francisca geb. Rusconi. Stud. der Theologie am Collegium Helveticum in Mailand, Dr. theol., Priesterweihe. 1772-94 Hofkaplan, geistl. Rat und Betreuer der Hofbibliothek des Fürstabts von Kempten (Allgäu), 1794-97 Pfarrer in Gebrazhofen. Ab 1784 Redaktor der aufklärer. Zeitschrift "Neueste Weltbegebenheiten". Bedeutender kath. Theologe und Aufklärer, Verfasser von kirchenpolit. und religiösen Schriften (u.a. "Das Majestätsrecht, die Bischöfe zu ernennen" 1784, "Bibl. Predigten" 1796). Als sein Hauptwerk gilt die Übersetzung und Kommentierung der Hl. Schrift aus dem Urtext (Neues Testament 1790-91, Altes Testament 1797-1800, unvollständig).

Quellen und Literatur

  • A. Stadler, «Die Fam. B. und die Stadt Rapperswil», in Seepresse Bez. See und Gaster, 15.3.-20.9.1996, (Artikelfolge)
  • Dominikus von B., hg. von R. Bohlen, 1997
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF
Kurzinformationen
Lebensdaten ∗︎ 6.10.1740 ✝︎ 2.7.1797

Zitiervorschlag

Stadler, Alois: "Brentano, Dominik", in: Historisches Lexikon der Schweiz (HLS), Version vom 18.12.2002. Online: https://hls-dhs-dss.ch/de/articles/044900/2002-12-18/, konsultiert am 29.09.2020.