de fr it

JakobHunger

17.12.1647 Rapperswil (SG), 2.12.1712 Rapperswil, kath., von Rapperswil. Sohn des Adam, Gross- und Kleinrats, und der Anna Maria Büeler. Bruder des Johann Michael (->). Anna Maria Roth, Tochter des Kaspar, Luzerner Bildhauers. H. bildete sich vermutlich in Luzern zum Bildhauer aus, wo er von Niklaus Geisler beeinflusst wurde. Zu seinem Frühwerk zählt die 1675 entstandene Innenausstattung der Rapperswiler Pfarrkirche (1882 ausgebrannt). Er fertigte u.a. die Figuren in der Kapelle St. Joseph in Uznach und 1710 die Figur "Unbekannte Heilige" an (heute im Landesmuseum). In der für das Kloster Einsiedeln geschaffenen Madonna mit Kind von 1696 ist die künstler. Beziehung zu Christoph Daniel Schenck erkennbar. Weitere Werke befinden sich in Benken (SG), Gommiswald, Jona und Lachen. H. gilt als bedeutendster Meister der Barockbildhauerei Rapperswils. Er war auch als Wirt tätig und gehörte dem Gr. Rat von Rapperswil an.

Quellen und Literatur

  • B. Anderes, «Der Bildhauer Jakob H. und sein Werk», in ZAK 26, 1969, 202-216
  • P. Felder, Barockplastik der Schweiz, 1988, 250
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF
Kurzinformationen
Lebensdaten ∗︎ 17.12.1647 ✝︎ 2.12.1712