de fr it

AndréLuisier

20.6.1924 Sitten, 19.2.1998 Sitten, kath., von Bagnes. Sohn des Albert (->) und der Marie-Eugénie geb. Fontaine. 1) Marie-Jeanne Michelet, 2) Madeleine Gaspoz, 3) Françoise Délèze. L. studierte Rechtswissenschaften in Genf. 1949 wurde er Chefredaktor des "Nouvelliste valaisan" (ab 1968 "Nouvelliste et Feuille d'Avis du Valais"), dessen Leitung er bis 1994 inne- hatte. 1989 liess er in Sitten das Centre d'impression des Ronquoz errichten - eine Druckerei, die bald die Wirtschaftskrise zu spüren bekam - und gründete die Holding Rhône Média SA. Als konservativer Publizist stellte er sich und sein einflussreiches polit. Beziehungsnetz in den Dienst der Walliser CVP. Er veröffentlichte auch als Einziger Wahl- und Abstimmungsempfehlungen in seiner Zeitung. 1981-92 präsidierte er den FC Sion.

Quellen und Literatur

  • (zusammen mit H. Valette) L'histoire de ma vie, 1998
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF
Kurzinformationen
Lebensdaten ∗︎ 20.6.1924 ✝︎ 19.2.1998