de fr it

AbrahamFraisse

Fassade des Landhauses Elysée in Lausanne. Fotografie, um 1880 (Musée de l'Elysée, Lausanne).
Fassade des Landhauses Elysée in Lausanne. Fotografie, um 1880 (Musée de l'Elysée, Lausanne). […]

1.1.1724 Lausanne, 28.6.1797 Lausanne, ref., von Lausanne und Prilly. Sohn des Antoine, eines aus der Gegend von Privas im Vivarais geflüchteten Kaufmanns, und der Marie Alban. Livie Chollet. Tuchhändler, Kaufmann und 1760 Direktor der Chambre des réfugiés, 1777 Chef einer Dizaine im Quartier La Palud, Mitglied des Rats der Zweihundert in Lausanne. In die Architektur eingeführt wurde F. wohl von Gabriel Delagrange, dem Erbauer seines Hauses an der Place Palud in Lausanne (1754). F. führte im letzten Viertel des 18. Jh. den "barocken" Stil seines Meisters weiter, der sich v.a. durch die gewundenen Dachfenstern auszeichnet. Seine Aktivität als Architekt begann wohl 1765 mit dem Projekt für ein Spital in Lausanne. 1772 zeichnete er die Pläne für die Kirche von Montheron (heute Gem. Lausanne). 1775-79 baute er in Lausanne das Haus Logis d'Ouchy (seit 1868 Hôtel d'Angleterre), 1778 die Häuser der Fam. de Crousaz am Place Palud, 1779 der Mercier in Vernand-Dessus, 1784 der Olive in Ouchy, 1786 der Leresche in Cité-Devant, 1793 der Hollard in Le Valentin sowie 1788-89 das Landhaus La Solitude und 1792-93 einen Herrschaftssitz (genannt "Fantasie") in Petit-Ouchy. 1781 zeichnete er Pläne für einen Hafen in Ouchy, 1782 für Brunnen in der Rue de Bourg, 1783 städtebauliche Projekte für das Quartier Pépinet und 1791 für den Friedhof von Ouchy. 1780-83 arbeitete er am Bau des Landhauses Elysée mit, das einen Höhepunkt des Lausanner "Barocks" darstellt. In Morges baute er 1785 die Markthalle des Hafens und entwarf 1793 ein Projekt für das Spital. Ihm zugeschrieben werden auch das 1778 gebaute ehemalige Haus de Crousaz in Lutry und das in der gleichen Zeit entstandene Haus de Bassenges in Ecublens.

Quellen und Literatur

  • Kdm VD 1, 1965; 3-5, 1979-1998
  • Bull. généalogique vaudois, 1989, 112
  • Lutry, arts et monuments du XIe au début du XXe siècle 2, hg. von M. Grandjean, 1991, 350
  • J.F. Aubert, La régie des forêts et des bois à Lausanne au 18e siècle, 1992
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF
Kurzinformationen
Lebensdaten ∗︎ 1.1.1724 ✝︎ 28.6.1797