de fr it

Daniel AlbertFechter

8.5.1805 Basel, 1.4.1876 Basel, reformiert, von Basel. Sohn des Johannes, Schumachers, und der Anna Katharina geborene Sixt. Maria Hanhart. 1824-1876 Lehrer für Griechisch und Latein am Gymnasium, ab 1842 auch am Pädagogium in Basel. 1857-1876 Konrektor des Humanistischen Gymnasiums. Neben seiner Lehrtätigkeit wirkte Daniel Albert Fechter als bekannter Historiker zur Stadtgeschichte. Zeitweise war er Herausgeber des Basler Taschenbuchs. Für die Sammlung der älteren eidgenössischen Abschiede bearbeitete er die Bände 1618-1648 sowie 1712-1743. Ferner gab er die Autobiografien von Thomas und Felix Platter heraus. 1839 Ehrendoktor der Universität Basel.

Quellen und Literatur

  • Die Geschichte des Schulwesens in Basel bis 1733, 2 Bde., 1837-39
  • Topographie Basels mit Berücksichtigung der Cultur- und Sittengeschichte», in Basel im 14. Jahrhundert, 1856, 1-146
  • Das Waisenhaus in Basel, 1871
  • Allgemeine Deutsche Biographie 6, 1877, 593
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF
Kurzinformationen
Lebensdaten ∗︎ 8.5.1805 ✝︎ 1.4.1876

Zitiervorschlag

Wichers, Hermann: "Fechter, Daniel Albert", in: Historisches Lexikon der Schweiz (HLS), Version vom 16.01.2020. Online: https://hls-dhs-dss.ch/de/articles/045903/2020-01-16/, konsultiert am 22.11.2020.