de fr it

CharlesGirard

16.1.1850 Renan (BE), 4.3.1916 Genf, ref., von Chézard-Saint-Martin. Sohn des Frédéric-Auguste und der Constance-Julie geb. Racle. Alice-Coraly-Louise Gibollet, von La Neuveville. Medizinstud. in Bern, Tübingen und Freiburg i.Br., 1872 Dr. med. an der Univ. Bern. 1871-75 in Bern und Strassburg chirurg. Assistent von Georg Albert Lücke. In Bern 1875 Privatpraxis und PD für Chirurgie, 1884 Chefarzt einer nichtklinischen chirurg. Abteilung am Inselspital, 1890 ao. Prof. für Schulhygiene. In Genf 1904 o. Prof. für Chirurgie und Chefarzt am Kantonsspital. 1913 Präs. der Société médicale in Genf. International bekannter Chirurg, u.a. durch seine Methode der Hernienoperation und seine plast. Operationen. Verfasser mehrerer Beiträge der von Theodor Kocher und Fritz de Quervain herausgegebenen "Encyklopädie der gesamten Chirurgie" (1901, 1903).

Quellen und Literatur

  • C. Picot, «Prof. Dr. Charles G. 1850-1916», in Verh. SNG 1916, (mit Bibl.)
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF
Kurzinformationen
Lebensdaten ∗︎ 16.1.1850 ✝︎ 4.3.1916

Zitiervorschlag

Boschung, Urs: "Girard, Charles", in: Historisches Lexikon der Schweiz (HLS), Version vom 01.09.2005. Online: https://hls-dhs-dss.ch/de/articles/045935/2005-09-01/, konsultiert am 23.11.2020.