de fr it

FritzHuguenin

31.5.1847 Le Locle, 10.8.1917 Neuenburg, reformiert, von Le Locle. Sohn des Eugène Huguenin-Dumittan, Friedensrichters und Grossratspräsidenten, und der Sophie-Rosalie geborene Sandoz-Otheneret. Adèle Courvoisier. Fritz Huguenin war Uhrenfabrikant und wurde 1885 zum Sekretär des ersten Verbands der Hersteller von Uhrenschalen aus Silber («syndicat des fabricants de boîtes argent») in Biel ernannt. Ab 1891 wirkte er als Generalsekretär der Neuenburger Handelskammer (bis 1909) und als Sekretär der Société intercantonale des industries du Jura, die 1900 in Schweizerische Uhrenkammer umbenannt wurde und der er von 1908 bis zu seinem Tod als Präsident vorstand. Als Gründer und Redaktor von La Fédération horlogère suisse machte sich Huguenin ab 1885 zum Sprecher der schweizerischen Uhrenindustrie bei den eidgenössischen Behörden.

Quellen und Literatur

Weblinks
Normdateien
GND
VIAF
Kurzinformationen
Variante(n)
Fritz Huguenin-Dumittan (Geburtsname)
Familiäre Zugehörigkeit
Lebensdaten ∗︎ 31.5.1847 ✝︎ 10.8.1917

Zitiervorschlag

Jeanneret-de Rougemont, Anne: "Huguenin, Fritz", in: Historisches Lexikon der Schweiz (HLS), Version vom 15.04.2021, übersetzt aus dem Französischen. Online: https://hls-dhs-dss.ch/de/articles/045949/2021-04-15/, konsultiert am 25.07.2021.