de fr it

JohannHürlimann

Rapperswil (SG), 16.7.1577 Luzern, kath., von Rapperswil und Luzern. Magister artium. Pfarrer in Baden, 1546-51 in Reiden, 1551-55 in Sursee, 1556-61 Pfarrer und Dekan in Zug, 1561-77 Leutpriester in Luzern. 1563 Wartner und 1569 Chorherr von Beromünster, apostol. Protonotar. H. verfasste (unter dem lat. Namen Horolanus) eine nur in Abschriften überlieferte Chronik und eine Denkschrift an das Konzil von Trient. Er führte die Opposition derjenigen Geistlichen an, die sich gegen die vom Konzil geforderte konsequente Durchsetzung des Zölibats wehrten.

Quellen und Literatur

  • Gedechtnus wirdig geschichten von allen orten und zuo gewanten sampt den Clösteren und stifften loblicher Eidtgnoschafft [...], (Abschrift vom 14.10.1626 in der ZHBL)
  • R. Durrer, Bruder Klaus 2, 1921, 803 f.,
  • A. Iten, Tugium Sacrum 1, 1952, 500 f.