de fr it

JohannesHauri

5.9.1848 Brugg, 3.5.1919 Riehen, ref., von Hirschthal. Sohn des Johann Rudolf, Pfarrers. Luise Feer. Stud. der Theologie und der Naturwissenschaften in Basel, 1878 theol. Examen. Lungenleiden bereits während des Studiums. 1874-76 und 1893-1917 Pfarrer in Davos-Dorf, 1876-93 Pfarrer der Kurgemeinde. 1893-1900 Dekan der Bündner Synode, 1894-1902 Präs. des Kirchenrats Graubünden. Als Entomologe 1890 Präs. der Schweiz. Naturforschenden Gesellschaft. H. war einer der bedeutendsten Theologen Graubündens und geistig-kultureller Mittelpunkt des aufstrebenden Kurortes Davos. Er verfasste theol., naturwissenschaftl. und hist. Publikationen. 1901 Dr. theol. h.c. der Univ. Basel.

Quellen und Literatur

  • Verh. SNG, 1920, 54-56, (mit Werkverz.)
  • J.R. Truog, Die Pfarrer der evang. Gem. in Graubünden und seinen ehem. Untertanenlanden, 1934, 57
  • M. Pfister, Davoser Persönlichkeiten, 1981, 26 f.
Weblinks
Weitere Links
e-LIR
Normdateien
GND
VIAF