de fr it

JosephKälin

Während einer Vorlesung an der Universität Freiburg. Fotografie von Jacques Thévoz, 1955 © Kantons- und Universitätsbibliothek Freiburg, Sammlung Jacques Thévoz.
Während einer Vorlesung an der Universität Freiburg. Fotografie von Jacques Thévoz, 1955 © Kantons- und Universitätsbibliothek Freiburg, Sammlung Jacques Thévoz.

1.8.1903 Islikon, 13.11.1965 Freiburg, kath., von Einsiedeln. Sohn des Joseph, Leiters eines Hobelwerks und einer Holzhandlung, und der Marie Elisabeth geb. Kaiser. 1930 Ida Bernhard, Zahnarztgehilfin, Tochter des Ernst, Juristen und Kantonsrats. Nach dem Besuch der Kollegien in Stans und Schwyz und Handelskursen in Zürich holte K. die eidg. Matura nach. An der Univ. Zürich geriet er in den Bann des vergleichenden Anatomen Karl Hescheler und doktorierte 1930 in Zoologie. Assistent in Freiburg, 1933 PD, 1935 ao., 1940-65 o. Prof., 1958-60 Rektor. Als vergleichender Morphologe beschäftigte sich K. mit Formen ausgestorbener und lebender Tiere (Krokodile, Fische, Primaten). 1957 gründete er das Institut der Görres-Gesellschaft für die Begegnung von Naturwissenschaften und Theologie mit der Schriftenreihe "Naturwissenschaft und Theologie".

Quellen und Literatur

  • Joseph K., 1903-1965: In memoriam, 1966
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF
Kurzinformationen
Lebensdaten ∗︎ 1.8.1903 ✝︎ 13.11.1965